Magnetfeldanwendungen

Die Magnetfeldanwendung dient Ihrer ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge.

Die Magnetfeldanwendung wird von der Schulmedizin nicht anerkannt, hauptsächlich, weil Beweise für die Effizienz und Wirksamkeit nicht erbracht werden können. Deshalb sind alle Aussagen, die wir hierzu machen aus der Sicht des Alternativmediziners zu verstehen und beruhen auf eigene Erfahrungen und den Erkenntnissen von KollegInnen, die ebenfalls diese Methode anwenden.

Magnetfeldanwendung
Ihr Körper hat diese Chance verdient.

In der Schulmedizin wird die Magnetfeldtherapie zur Behandlung von Knochen- und Knorpelerkrankungen eingesetzt. Hier ist die Wirkung auch ausreichend durch Studien nachgewiesen. In der Naturheilkunde reicht der Einsatz wesentlich weiter, wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit sind nicht vorhanden.

Wir beobachten die Magnetfeldanwendung vor allem in der Orthopädie, Rheumatologie, Schmerztherapie sowie zur Heilungsförderung nach Knochenbrüchen und Verletzungen. Auch bei Patienten mit Hypertonie soll das Verfahren zur Blutdrucksenkung beitragen können. Das sind aber keine etablierten Anwendungsgebiete, sondern nur eine Darstellung, was wir im naturheilkundlichen Umfeld registrieren.

magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldanwendung dient teils der allgemeinen Konditionierung und Entspannung der Patienten, teils fachspezifischen, therapeutischen Zwecken.

In der Rehabilitation: finden sich aus unserer Sicht zahlreiche Konstellationen, wo eine Magnetfeldtherapie erwogen werden sollte.

Kombination mit Naturheilverfahren

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich vor allem solche Therapeuten und Mediziner mit der Magnetfeldanwendung auseinandersetzen, die auch bereits andere Naturheilverfahren anwenden. Die meisten dieser Mediziner haben sehr schnell herausgefunden, dass sich die MFT ideal zur Kombinationstherapie mit verschiedenen komplementären Behandlungsmethoden eignet.

Physiotherapeutische Behandlung

Die Magnetfeldanwendung kann vor oder am Ende einer physiotherapeutischen Behandlung eingesetzt werden. Am Beginn einer Behandlung soll sie eine Senkung des Muskeltonus bewirken und erleichtert somit gegebenenfalls auch die nachfolgenden krankengymnastischen Bewegungsabläufe. Am Ende einer Physiotherapie kann MCR zur Entspannung und Regeneration wirkungsvoll eingesetzt werden. Diese Einsatzvariante der Magnetfeldanwendung beruht auf den Erkenntnissen der schulmedizinischen Therapie, Studien stehen aber noch aus.